Seit 1995 Ausrüster im Segelsport
 Kauf auf Rechnung
 Telefonische Beratung +49(0)8171/3851290

Pinnenausleger für perfektes Rudergefühl

Die Pinnenausleger stellen das Bindeglied zwischen Mensch und Schiff dar. Das bedeutet, dass Du für ein feines Steuergefühl einen maximal steifen und perfekt in der Hand liegenden Pinnenausleger nutzen solltest. Dies ist sowohl bei Carbon Pinnenauslegern, als auch bei Aluminiumrohren der Fall. Wir bieten Dir die schönsten und leistungsstärksten Lösungen der Hersteller newTack oder Optiparts.

Die Pinnenausleger stellen das Bindeglied zwischen Mensch und Schiff dar. Das bedeutet, dass Du für ein feines Steuergefühl einen maximal steifen und perfekt in der Hand liegenden Pinnenausleger... mehr erfahren »
Fenster schließen
Pinnenausleger für perfektes Rudergefühl

Die Pinnenausleger stellen das Bindeglied zwischen Mensch und Schiff dar. Das bedeutet, dass Du für ein feines Steuergefühl einen maximal steifen und perfekt in der Hand liegenden Pinnenausleger nutzen solltest. Dies ist sowohl bei Carbon Pinnenauslegern, als auch bei Aluminiumrohren der Fall. Wir bieten Dir die schönsten und leistungsstärksten Lösungen der Hersteller newTack oder Optiparts.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Was sind Pinnenausleger

Auf Segelschiffen, insbesondere auf kleinen Jollen findest Du fast immer ein dreiteiliges System, aus dem sich Deine Ruderanlage zusammensetzt. Da ist einmal das Ruderblatt, dann der Ruderkopf mit Pinne und zuletzt die Verbindung vom Schiff zu Dir, der Pinnenausleger. Diesen hältst Du in der Hand und steuerst somit Dein Schiff. im Prinzip handelt es sich bei Pinnenauslegern nur um mit Gummigelenken mit der Pinne verbundene Verlängerungsrohre mit einer Griffläche, die es dir erlauben Deinen Körper möglichst weit weg vom Ruder zu bewegen. In den verschiedenen Klassen sind verschiedene Positionen des Körpers im Schiff extrem wichtig. Bei wenig Wind um die benetzte Fläche des Rumpfes zu verringern oder bei mehr Wind um das Boot weiterhin gerade zu segeln. Dazu musst Du Deinen Körper aber vom Heck und der Pinne wegbewegen, was nur funktioniert, wenn Du dazu den passenden Pinnenausleger in der Hand hältst.

Verschiedene Längen, wofür?

In verschiedenen Bootsklassen sind verschieden lange Pinnenausleger zugelassen, in Verwendung und nötig. Beispielsweise ist in einem Optimisten die Länge auf 60cm begrenzt und werden deshalb nur in dieser Länge vertrieben. In Bootsklassen wie dem Laser dagegen sind verschiedene Längen erlaubt. Gerade in der Wachstumsphase ist es wichtig den für Deine Körpergröße passenden Pinnenausleger zu nutzen um maximal über die Kante ausreiten zu können und gleichzeitig perfekte Manöver zu segeln, ohne dass Dich dabei das zu lange Rohr behindert. 

Was definiert einen guten Pinnenausleger?

Ein Pinnenausleger muss vor allem eines können: Deine Bewegungen und Gedanken perfekt auf das Ruder übertragen. Dazu benötigst Du ein Rohr mit maximaler Steifigkeit und perfektem Griff, um eine ideale Verbindung zwischen Mensch und Ruder herzustellen. Der Griff sollte außerdem so gestaltet sein, dass er Dir beispielsweise im Anschluss an schnelle Manöver nicht aus der Hand gleitet. Zuletzt darf man nicht vergessen, dass Dein Pinnenausleger am Heck Deines Schiffes angebracht wird - ein Ort an Bord wo auf minimales Gewicht geachtet werden sollte. Deshalb sind die superleichten Pinnenausleger aus Carbon auf dem Vormarsch, die alle diese Merkmale perfekt umsetzen.