Seit 1995 Ausrüster im Segelsport
 Kauf auf Rechnung
 Telefonische Beratung +49(0)8171/3851290
Seit 1995 Ausrüster im Segelsport
Persönliche Beratung vom Experten
30 Tage Rückgaberecht

Neoprenhosen für warme Beine und Gesäß

Viele Seglerinnen und Segeler kombinieren gerne mölichst variabel ihre Bekleidung, um sich individuell auf neue Witterungen einstellen zu können und verwenden daher statt Komplettanzügen lieber Einzelteile für Oberkörper und Beine. Um an Beinen und Gesäß auf dem Wasser nicht auszukühlen empfiehlt es sich dabei auf Neoprenhosen zurückzugreifen. Egal ob kurz oder lang, mit oder ohne Hiking Pads, hier wirst Du fündig.

Viele Seglerinnen und Segeler kombinieren gerne mölichst variabel ihre Bekleidung, um sich individuell auf neue Witterungen einstellen zu können und verwenden daher statt Komplettanzügen lieber... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neoprenhosen für warme Beine und Gesäß

Viele Seglerinnen und Segeler kombinieren gerne mölichst variabel ihre Bekleidung, um sich individuell auf neue Witterungen einstellen zu können und verwenden daher statt Komplettanzügen lieber Einzelteile für Oberkörper und Beine. Um an Beinen und Gesäß auf dem Wasser nicht auszukühlen empfiehlt es sich dabei auf Neoprenhosen zurückzugreifen. Egal ob kurz oder lang, mit oder ohne Hiking Pads, hier wirst Du fündig.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Neoprenhosen für warme Beine

Vorteile und Einsatzgebiete von Neoprenhosen

Der Tag ist extrem warm, wenn du aus dem Wasser kommst, bist du in wenigen Augenblicken von der Sonne getrocknet und auch die Wassertemperaturen sind nicht weit entfernt von denen deiner Badewanne? Dann ist es natürlich vollkommen unnötig, deinen Körper in einen Neoprenanzug zu zwingen. Genau für solche Tage eignet sich eine Neoprenhose am besten! Neoprenhosen weisen Wasser ab und liegen eng am Körper an ohne dich zu stören. Du kannst gleichermaßen lange und kurze Neoprenhosen kaufen, wobei gerade an Tagen, an denen du obenherum auf Neopren verzichten kannst, eher die kurze Hose passen dürfte. Viele Sportler kombinieren aber auch an kälteren Tagen gern eine lange Hose mit einem Neoprenshirt, um flexibler zu sein und bei Pausen am Strand nicht den ganzen Anzug ausziehen zu müssen.

Bedenken sollte man allerdings auch, dass das Wasser kühler wird, umso weiter man sich vom Strand entfernt. Auch wenn das Wasser anfangs badewannenwarm ist, solltest du den Temperaturunterschied zu dem Bereich, in dem du unterwegs sein möchtest, nicht unterschätzen. Deshalb solltest du immer darauf bedacht sein, dich lieber etwas wärmer anzuziehen, um auch den kälteren Wassertemperaturen weiter draußen ohne Probleme standhalten zu können. Eine Kombination aus Neoprenhose und Neoprenshirt, welches du am Strand schnell ausziehen kannst, ist also vielleicht eine sinnvolle Alternative dazu, nur in Hose auf das Meer zu gehen.

Zuletzt angesehen